Paj rwb plaster

Cov wallpaper kom!

Tsob ntoo wallpapers

Sau los ntawm: Dirk Mohs - Tej zaum• 05•13

Strukturtapete

Strukturtapete

Wer die Neurenovierung seiner Innenräume plant, sieht sich einer Fülle an Optionen gegenüber. Nicht von ungefähr erfreuen sich in diesem Zusammenhang die Strukturtapeten anhaltender Beliebtheit. Was diese im Einzelnen vor anderen Wandverkleidungen auszeichnet und welche Punkte beim Anbringen von Strukturtapeten zu berücksichtigen sind, soll im Folgenden ansatzweise diskutiert werden.

Was sind Strukturtapeten?

Strukturtapeten bestechen nicht nur durch den Vorteil, dass sie sich auf Wunsch mehrmals überstreichen lassen und daher langfristig besonders kostengünstig sind, sondern auch aufgrund der großen Auswahl an Farben und Strukturen. Wer sich eine schlichte und einfarbige Einrichtung mit eleganten Akzenten wünscht, ist hier genau richtig. Denn die Oberflächenstruktur von Struktur- bzw. Relief-Tapeten erzeugt auf den Wänden eine ansprechende und lebendige Mischung aus Licht und Schatten. Abgesehen davon sind Strukturtapeten aufgrund ihrer hohen Licht-und Wasserbeständigkeit besonders pflegeleicht. Staub und kleine Flecken können problemlos mit einem Wischlappen und etwas Wasser beseitigt werden. Und wer sich im Laufe der Zeit doch eine Stiländerung ohne großen Kostenaufwand wünscht, hat die Möglichkeit, seine Tapete einfach mit einer anderen Farbe zu überstreichen. Auf diese Weise lässt sich ein vollkommen neues Ambiente zaubern. Von einer eleganten weißen Wandverkleidung über eine strahlend blaue bis hin zu einer rustikalen Wand in einem warmen Terrakottaton bestehen zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Farblich auffrischen bzw. abrunden lässt sich eine Strukturtapete zudem jederzeit mit einer geschmackvollen Bordüre.

Strukturtapeten – Hinweise und Ratschläge

Beim Kauf einer Relief-Tapete sollte man berücksichtigen, dass es zwei unterschiedliche Arten von Tapetenrücken gibt. Ob man sich nun für einen Vlies-oder einen Papier-Rücken entscheidet, hängt von den eigenen Präferenzen ab. Möchte man seine Tapete überstreichen, so sollte man dabei unbedingte Sorgfalt walten lassen, denn ein zu großer Druck kann zum Eindrücken der Struktur führen, welche ja gerade den besonderen Reiz dieser Wandbekleidung ausmacht. Das Anbringen und Entfernen von Strukturtapeten verläuft ebenfalls recht unkompliziert. Beim Entfernen ist es jedoch wichtig, genaue Kenntnisse von der Beschaffenheit des Tapetenrückens zu haben. So lässt sich eine Tapete mit Vlies-Rücken einfach und vollständig von der Wand abziehen, während ein Papierrücken an der Wand haften bleibt. In der Regel handelt es sich hierbei jedoch um eine stabile Konstellation, so dass sich auch die neue Tapete problemlos auf diesem Untergrund auftragen lässt. Angesichts der Tatsache, dass das Abziehen von Strukturtapeten so einfach ist, sollte man nicht in Versuchung geraten, diese überzutapezieren. Denn langfristig riskiert man damit nur einen unnötig hohen Zeit-und Kostenaufwand, da eine Relieftapete als Untergrund keinen angemessenen Halt bietet. Wer diese wenigen Ratschläge in puncto Strukturtapeten berücksichtigt, wird gewiss lange Freude an seiner neuen Wandbekleidung haben.

© Faferek – Fotolia.com

Koj yuav ua raws li cov lus teb no nkag teb chaws los ntawm cov RSS 2.0 noj. koj ua tau tawm tus teb, los sis trackback ntawm koj lub chaw.

sau ntawv cia

Koj email chaw nyob yuav tsis muab luam tawm.